Aktuelles

It´s your choice

Eine Podiumsdiskussion zur anstehenden Landtagswahl mit den Wahlkreiskanditaten

Mehr lesen...
Plakat "Werde Wahlhelfer" gestaltet am BKGL

Die Wahlbüros im Rheinisch-Bergischen Kreis haben sich einstimmig auf ein Plakat unserer Gestalter...

Mehr lesen...
Ideenwettbewerb „Platz gestalten“

An der erste Phase des Wettbewerbs »Platz gestalten: Kreisel Schnabelsmühle« hat sich die Klasse...

Mehr lesen...
Just Strangers – Englisches Theaterstück am Berufskolleg Bergisch Gladbach

Erstmals gastierte eine englischsprachige Theaterkompanie an unserer Schule und begeisterte ca. ...

Mehr lesen...
Weitere Meldungen...

29.11.2016 09:19

Themenwoche statt Klassenfahrt

 

In der Woche vom 26.09.-30.09.2016 führte die Klasse FOS 15B statt einer Klassenfahrt eine Themenwoche zur Bildung einer Klassengemeinschaft durch. Die unterschiedlichen Aktionen fanden in der Schule und im näheren Umkreis statt.

Am Montag startete die Woche mit einem Sozialkompetenztraining im Berufskolleg Bergisch Gladbach, das durch die KjG Köln durchgeführt wurde. Die drei ModeratorInnen haben sehr gut mit der Klasse gearbeitet und es war möglich, anhand verschiedener Spiele und Übungen konkret über die Probleme in der Klasse zu sprechen. Durch die sehr gute Durchführung der ModeratorInnen und die Offenheit der Schülerinnen und Schüler konnten viele Missverständnisse aus dem Weg geräumt werden und der Weg für ein besseres Miteinander wurde geebnet, wodurch die Bereitschaft in der Klasse stieg, sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Das Sozialkompetenztraining wurde finanziell von der Volksbank Bergisch Gladbach unterstützt. Wir danken für die großzügige Unterstützung für diesen wichtigen und sehr gelungenen Tag!

Am Dienstag waren wir bei traumhaftem Wetter am Fühlinger See. Dort hatten wir die Gelegenheit, gemeinsam in einem Boot zu sitzen oder erlebnispädagogische Übungen am Ufer durchzuführen.

Am Mittwoch starteten wir den Tag mit einer erlebnispädagogischen Aufgabe im Kletterwald K1. Dabei war die ganze Klasse gefragt, da man die Aufgaben nur gemeinsam lösen konnte. Danach ging es entsprechend ausgestattet in die Bäume, wobei man aufeinander achten musste.  Sehr viele Schülerinnen und Schüler  sind über ihre Grenzen gegangen und haben sich mehr getraut, als sie es anfangs von sich selbst geglaubt haben.

Am Donnerstag fuhren wir nach Bonn zur „Fluchtgefahr“, um gemeinsam Aufgaben in einem Escape Room zu lösen. Durch die gemeinsamen Erlebnisse in den vorangegangenen Tagen war es kein Problem mehr die Gruppen zu mischen.  Nach dem Besuch endete der Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen in einem typischen Studentenlokal.

Am Freitag gab es einen Tag mit Berufsbezug und wir besuchten die Reha Care in Düsseldorf.

Abschließend lässt sich sagen, dass sich durch die gemeinsamen Aktivitäten die Atmosphäre in der Klasse zum Positiven verändert hat und die Akzeptanz untereinander gestiegen ist.