Ansprechpartnerin

Frau Klein-Tabert

E-Mail: e.klein-tabert(at)bkgl.de

Kontakt-Formular
* Erforderliches Feld

Koch/Köchin
Voraussetzungen und Anmeldung

Die Berufausbildung zum Koch gehört zu den dualen Ausbildungsberufen, das heißt, sie findet sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule statt. Wer mit einem Ausbildungsbetrieb in der Gastronomie ( z.B. Restaurant, Hotel - Restaurant, Gaststätte ) oder in der Gemeinschaftsverpflegung  (  z. B. Betriebsrestaurant, Küche im Krankenhaus oder Seniorenheim ) einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen hat, wird vom Betrieb zum Besuch der Berufsschule angemeldet.

 

Den Erfassungsbogen finden Sie hier als Download im einfachen PDF-Format oder im PDF-Format mit ausfüllbaren Formularfeldern.

 
Im Ausbildungsbetrieb erfolgt die praktische, in der Schule überwiegend die theoretische Ausbildung.    

Als schulische Voraussetzung sollte man mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen können. Doch werden auch Schüler mit Realschulabschluss oder Abitur gerne von den Betrieben eingestellt. Mit entsprechendem Schulabschluss (Abitur) oder einer bereits erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung in einem verwandten Beruf kann die Ausbildungszeit um ein halbes, in Ausnahmefällen sogar um ein volles Jahr, verkürzt werden.

Persönliche Voraussetzungen, die wichtig für den Kochberuf sind: Freude am Kochen und am Umgang mit Lebensmitteln, handwerkliches Geschick und Kreativität, eine gute körperliche Verfassung und schnelle Auffassungsgabe, kalkulatorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.