Ansprechpartnerin

Frau Broil

Telefon: 02202-25010
Fax: 02202-250116
E-Mail: h.broil(at)bkgl.de

 

 

Kontakt-Formular
* Erforderliches Feld

Restaurantfachmann/ Restaurantfachfrau
Abschluss und Perspektiven

 

Die dreijährige Berufsausbildung  schließt mit der Berufsabschlussprüfung zum Restaurantfachmann/-frau vor der IHK Köln ab.
Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen und praktischen Teil. Beide Teile müssen für den erfolgreichen Abschluss mit mindestens "ausreichend" bestanden werden.

 

Tätigkeitsfelder im Restaurant

 

Nach bestandener Prüfung ergeben sich vielseitige Arbeitsmöglichkeiten in Restaurants, Hotels und Gasthöfen sowohl im In- als auch im Ausland. Im Vordergrund steht die Beratung des Gastes bei der Speisen- und Getränkeauswahl sowohl im Restaurant als auch bei privaten und geschäftlichen Veranstaltungen.

 

Weitere Tätigkeiten können sein:

 

-  Verkauf von Veranstaltungen von der Familienfeier bis zum
   Firmenjubiläum


-  Betreuung des Gastes im Restaurant
-  Präsentieren von Speisen und Getränken
-  Zubereiten von Speisen am Tisch des Gastes
-  Bestellung der benötigten Waren 
-  Erstellen von Abrechnungen
-  Leitung eines Restaurants    ......

 

Der aufmerksame, professionelle Service ist ein wichtiger Bewertungspunkt der Gäste beim Besuch in einem Restaurant. Es reicht nicht mehr, dass das Essen gut ist. Der Restaurantfachmann/ die Restaurantfachfrau hilft auch bei der Kommunikation zwischen Küche und Gast.


Die Flexibilität sich gerne zu jeder Zeit freundlich auf unterschiedlichste Gäste und deren Wünsche/Bedürfnisse einzulassen, ist ein wichtiger Erfolgsfaktor eines guten Restaurants und hängt entscheidend von den Mitarbeitern ab.


Darüber hinaus sind nach bestandener Abschlussprüfung auch spezielle Fortbildungen z.B. zum Sommelier/Sommeliere oder zum Barchef/Barchefin möglich.


Ebenso ist nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung ein betriebswirtschaftlich ausgerichtetes Studium (im In- und Ausland) möglich. Die speziellen Eingangsvoraussetzungen sind an der jeweiligen Fachschule oder Hochschule zu erfragen.