Ansprechpartner

Frau Nicole Flügel

E-Mail: n.fluegel(at)bkgl.de

 

 

Kontakt-Formular
* Erforderliches Feld

Berufsfachschule für Sozialassistenz
Unterricht

 

Die Stundentafel umfasst 36 Wochenstunden:

 

Berufsbezogener Lernbereich

Fächer des fachlichen Schwerpunktes:

  • Sozialpädagogik und Sozialpflege
  • Praxis Sozialpädagogik und Sozialpflege
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Praxis hauswirtschaftlicher Versorgung
  • Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung
  • Mathematik
  • Englisch

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport und Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

 

Differenzierungsbereich

  • Gestaltung
  • Spiel/Musik

Didaktische Struktur
Grundlage der Arbeit sind die Richtlinien und Lehrpläne für den Bildungsgang Sozialassistenz/Sozialassistentin.
Die didaktische Struktur des Bildungsgang wird bestimmt durch die Zielsetzung "Entwicklung von Handlungskompetenz" der Schüler/innen in drei Ausbildungsphasen:

1. Orientierung
Entwicklung eines Berufsrollenverständnisses durch Sammlung erster Handlungserfahrungen, das dem weiteren Lernen Motiv und Richtung geben soll.

 

2. Entwicklung einer reflektierten Fremdwahrnehmung
(Empathie) und Beobachtungsfähigkeit

 

3. Entwicklung einer Handlungskompetenz

 

Das berufliche Handeln steht in allen Ausbildungsphasen im Zentrum. Zu den schulischen Lernfeldern und Lernsituationen (siehe Didaktische Jahresplanung), die handelnd bewältigt werden müssen, gehört eine beständige Reflexion und die Entwicklung eigener Handlungsmuster und Konzepte.


Durch die Ausbildung werden Sozialassistenten/Sozialassistentinnen befähigt personal, sozial und fachlich kompetent in den unterschiedlichen beruflichen Handlungssituationen tätig zu werden.
Die Ausbildung ist in folgende drei Handlungsfelder gegliedert, die im Unterricht theoretisch und in fünf- bis sechswöchigen Blockpraktika jeweils praktisch erprobt werden:

 

 

1. Kinder und Heranwachsende in häuslichen oder sozialpädagogischen Einrichtungen

 

2. Menschen mit Behinderungen in Privathaushalten oder Einrichtungen  der Lebenshilfe

 

3. Alte Menschen in Privathaushalten oder Einrichtungen der Altenpflege

 

 

Aufbau der Handlungsfelder und Praktika
während der zweijährigen Ausbildungszeit zum Sozialassistenten, zur Sozialassistentin

Handlungsfelder

Praxisstellen

Dauer der Ausbildungsabschnitte im Blockpraktika

Ausbildungsab-
schnitt
Kinder

Kindertagesstätten

Ausbildungsdauer:
1. Schulhalbjahr
Praktika:
1. Praxisblock: 3 1/2 Wochen vor den Weihnachtsferien

Ausbildungsab-schnitt
Menschen mit Behinderung

Familien mit behinderten Kindern
Integrative Kindertagesstätten
Einrichtungen der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen

Ausbildungsdauer:
2. Schulhalbjahr
Praktika:
Einen Schnuppertag und fünf Wochen Praxisblock vor den Sommerferien

Ausbildungsab-schnitt
Alte und kranke Menschen

Altersheime
Pflegestationen
Geriatrische Rehazentren
Altentagesstätten
Ambulanter Pflegedienst

 

Ausbildungsdauer:
2. Ausbildungsjahr
Praktika:
einen Schnuppertag und vier Wochen Praxisblock vor den Weihnachtsferien
2. Praxisblock: vier Wochen vor oder nach den Osterferien mit Wahlmöglichkeit

Die Ausbildung erfolgt in fachtheoretisch und fachpraktisch verzahnten Unterrichtsfächern mit den Schwerpunkten, die durch fächerübergreifende Projekte oder Lernaufgaben ergänzt werden:

  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Sozialpädagogik
  • Gesundheitsförderung