Ansprechpartner

Abteilungsleiter

Herr Schwarz

E-Mail: H.Schwarz(at)bkgl.de

 

 

Bildungsgangleiterin

Frau Drux-Lichtinghagen

E-Mail: C.Drux-Lichtinghagen(at)bkgl.de

 

 

Kontakt-Formular
* Erforderliches Feld

Fachoberschule für Gesundheit und Soziales
Voraussetzungen und Anmeldung

Bildungsziel:

In der Klasse 11 der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales werden Schülerinnen und Schülern mit Fachoberschulreife innerhalb eines einjährigen gelenkten Praktikums in einer entsprechenden Einrichtung und im Schulunterricht berufliche Kenntnisse vermittelt.

Eine Anrechnung von einschlägigen Tätigkeiten, z.B. einem freiwilligen sozialen Jahr, auf die praktische Ausbildung in der Klasse 11 ist nicht möglich.

Die erfolgreiche Absolvierung der Klasse 11 ist Voraussetzung für den Besuch der Klasse 12.

Aufnahmebedingungen:

Fachoberschulreife (der Qualifikationsvermerk ist nicht erforderlich) oder die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Sie sollten frühzeitig nach einer geeigneten Praktikumsstelle (gelenktes Praktikum in der Klasse 11 zum Erwerb der Fachhochschulreife) suchen.

Anmeldung:

Im Februar im Sekretariat der Schule.
Dem Aufnahmeantrag sind beizufügen:

  • Lebenslauf mit Passbild
  • Halbjahreszeugnis oder Abschlusszeugnis der Klasse 10 (beglaubigte Fotokopie) oder
  • Zeugnis mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Unterrichtsbeginn:

Nach den Sommerferien

Praktikumsbeginn:

So frühzeitig, dass das Praktikumsende nach 52 Wochen nicht in die Unterrichtszeit des nächsten Schuljahres fällt.

Aufnahmeentscheidung:

Die Aufnahmeentscheidung erfolgt nach den Vorgaben der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs (Ausbildungs- und Prüfungsordnung - APO-BK).

 

§4 (4) APO-BK:

Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die Aufnahmekapazität für den Bildungsgang, berücksichtigt die Schulleiterin oder der Schulleiter bei der Entscheidung über die Aufnahme Härtefälle und zieht im Übrigen die folgenden Kriterien heran:

  1. Schulpflicht nach §38 Absatz 1 SchulG,
  2. Eignung, (Durchschnittsnote)
  3. Wartezeit,
  4. Losverfahren.

 

§4 (5) APO-BK:

Die zugelassenen Berwerberinnen und Bewerber teilen innerhalb der von der Schule festgesetzten Frist mit, ob sie den zugeteilten Platz in Anspruch nehmen.