Ansprechpartner

 

Verena Schmitz
Jörn Schaub

 

Telefon: 02202-25010
Fax: 02202-250116

 

E-Mail:  IngTech(at)bkgl.de


Berufsfachschule für Ingenieurtechnik
Allgemeine Informationen

 

Das Infoblatt und den Flyer finden Sie hier zum Download.

 

Die Berufsfachschule für Ingenieurtechnik umfasst den Erwerb der Fachhochschulreife und dem Abschluss als Staatlich geprüfte technische Assistentin / Staatlich geprüfter technischer Assistent. Es handelt sich um eine vollzeitschulische Ausbildung, bei der der Berufsabschluss (nach Landesrecht) in der Schule erworben wird. Aus diesem Grund enthält der Unterricht praktische Anteile.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlagen Kompetenzen zum theoretischen sowie praktischen eigenverantwortlichen Handeln mit Fokus auf und zwischen den folgenden ingenieurtechnischen Bereichen:

 

- Bautechnik
- Elektrotechnik
- Maschinenbautechnik

 

Mit dem erfolgreichen des dreijährigen Bildungsganges ist die Aufnahme eines ingenieurwissenschaftlichen Fachhochschulstudiums (z. B. Bachelor of Science - Elektrotechnik) möglich.

Alternativ zu einem Studium kann eine Weiterbildung über eine anspruchsvolle industrielle Ausbildung erfolgen, welche auf Grund der hohen praktischen Anteile der Assistentinnen bzw. Assistenten Ausbildung häufig verkürzt werden kann.

Da die Absolventen der Berufsfachschule für Ingenieurtechnik innerhalb der drei Jahre einen Schulabschluss und einen Berufsabschluss erwerben, muss mit umfangreichen Heimarbeiten sowohl im praktischen als auch im theoretischen Bereich gerechnet werden.

Dazu muss zu Beginn des Bildungsganges grundlegendes Material sowie ein Laptop von den Schülerinnen und Schülern angeschafft werden.

Ein achtwöchiges Betriebspraktikum stellt einen fundamentalen Bestandteil der Ausbildung dar. In den Praktika werden erste Einblicke in betriebliche Strukturen und Arbeitsprozesse erlangt.

 

FHR und Technische Assistentin / Technischer Assistent   

Fachhochschulreife

Die Prüfungen zur Fachhochschulreife finden am Ende des zweiten Schuljahres statt. Anders als bei der bisherigen Ausbildung zur / zum ETA muss die Absolventin / der Absolvent der Berufsfachschule für Ingenieurtechnik ihre / seine Fachhochschulreife schon deutlich früher unter Beweis stellen. Es werden die Fächer Ingenieurtechnik, Mathematik, Englisch sowie Deutsch/Kommunikation geprüft. Nur bei erfolgreichen Erwerb der Fachhochschulreife besteht die Möglichkeit der Beendung der Ausbildung zur Technischen Assistentin / zum Technischen Assistenten.

 

Elektrotechnische Assistentin / Staatlich geprüfter Elektrotechnischer Assistent

Am Berufskolleg Bergisch Gladbach findet im dritten Ausbildungsjahr schwerpunktmäßig die Ausbildung zur Staatlich geprüften Elektrotechnischen Assistentin bzw. zum Staatlich geprüften Elektrotechnischen Assistenten statt.

Die Ausbildung wird nach dem dritten Unterrichtsjahr mit schriftlichen sowie praktischen Prüfungen in den berufsbezogenen Lernbereichen abgeschlossen. Die für die Ausbildung relevanten Prüfungsfächer sind Elektrotechnik, Mess- und Prozesstechnik und Ingenieurtechnik (bereits mit der Jahrgangsstufe 12 beendet).