Ansprechpartner

Lutz Klippel


E-Mail: l.klippel(at)bkgl.de

Kontakt-Formular
* Erforderliches Feld

Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
Abschluss und Perspektiven

 

 

 

Eletrotechnik-Betriebe stellen ein:

Beschäftigt sind Elektroniker hauptsächlich in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks. Darüber hinaus werden sie in den unterschiedlichsten Branchen für elektrotechnische Montage-, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten gebraucht. Große Zukunft hat die Facility-Branche, die die Verwaltung von Gebäuden und Liegenschaften über ein ganzes Häuserleben - vom Bau bis zum Abriss - übernimmt. In diesen Unternehmen - von mittelständischen Firmen bis zu großen Konzernen - finden diese Gebäude-Spezialisten unter den Elektronikern viel Arbeit. Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik können sich zudem mit einem eigenen Betrieb selbstständig machen. In diesem zulassungspflichtigen Handwerk ist entsprechend der neuen Handwerksordnung die Meisterprüfung oder eine sechsjährige Gesellentätigkeit - vier Jahre davon in leitender Stellung - Voraussetzung.

 

Weiterbildung zum:

  • Elektrotechnikermeister
  • Betriebswirt (HWK)