Ansprechpartner

Herr Stein

Telefon: 02202-25010
Fax: 02202-250116
E-Mail: k.stein(at)bkgl.de

 

Metallbauer/in
Gestreckte Gesellenprüfung

Auszubildende im Dualen System müssen die gestreckte Gesellenprüfung absolvieren.

 

Die Prüfung liegt im Verantwortungsbereich der Handwerkskammer.

 

Am Berufskolleg Bergisch Gladbach werden Metallbauer der Fachrichtungen Konstruktionstechnik und Metallgestaltung ausgebildet. Die Prüfungen unterscheiden sich, werden hier also getrennt behandelt.

 

Fachrichtung Konstruktionstechnik

 

Prüfungsbereiche

Gewichtung

Gesellenprüfung Teil 1

Arbeitsauftrag

30%

Gesellenprüfung Teil 2

Kundenauftrag

35%

Konstruktionstechnik

12,5%

Funktionsanalyse

12,5%

Wirtschafts- und Sozialkunde

10%

Gesellenprüfung Teil 1

Zeitpunkt:

Sie findet vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt.

 

Zulassungsbedingungen:

Der Auszubildende stellt bis zum 15. März des entsprechenden Jahres einen Antrag mit folgenden Unterlagen:

  • Vollständig geführte und vom Ausbilder und Auszubildenden unterzeichnete Ausbildungsnachweise (Berichtsheft)
  • Bescheinigungen der Teilnahme an den Pflichtlehrgängen
  • Kopie des Unterstufenzeugnisses

Das Antragsformular wird zeitnah von der Kreishandwerkerschaft an die Betriebe verschickt.

                     Inhalte und Organisation

Dauer

Inhalt

Gewichtung

1,75 Std.

Arbeitsplanung

30%

5 Std.

Fertigung

45%

0,25 Std.

Fachgespräch

25%

 

 

Gesellenprüfung Teil 2

Zeitpunkt:

Sie findet am Ende der Ausbildungszeit statt.

 

Zulassungsbedingungen:

  • Vollständig geführte und vom Ausbilder und Auszubildenden unterzeichnete Ausbildungsnachweise (Berichtsheft)
  • Bescheinigungen der Teilnahme an den Pflichtlehrgängen
  • Kopie des Oberstufenzeugnisses
  • Teil 1 der Gesellenprüfung muss abgelegt worden sein

                    Inhalte und Organisation

Dauer

Inhalt

Gewichtung

16 Std.

Anfertigen einer Metall- oder Stahlbaukonstruktion incl. Arbeitsplanung und Dokumentation

50%

35%

Montieren und Inbetriebnehmen oder Instandsetzen eines steuerungstechnischen Systems incl. Arbeitsplanung und Dokumentation

20%

Fachgespräch

30%

2 Std.

Konstruktionstechnik

12,5%

2 Std.

Funktionsanalyse

12,5%

1 Std.

Wirtschafts- und Sozialkunde

10%

 

Bestehensregelungen

 

Die Gesellenprüfung ist bestanden, wenn die Leistungen

  1. im Gesamtergebnis von Teil 1 und Teil 2 mit mindestens ausreichend (50%),
  2. im Teil 2 mit mindestens ausreichend,
  3. im Prüfungsbereich Kundenauftrag mit mindestens ausreichend,
  4. in mindestens zwei der übrigen Prüfungsbereiche mit mindestens ausreichend,
  5. in keinem Prüfungsbereich von Teil 2 mit ungenügend (<30%),
  6. bewertet worden sind.

 

 

Fachrichtung Metallgestaltung

 

Prüfungsbereiche

Gewichtung

Gesellenprüfung Teil 1

Arbeitsauftrag

30%

Gesellenprüfung Teil 2

Kundenauftrag

35%

Metallgestaltung

12,5%

Arbeitsplanung

12,5%

Wirtschfts- und Sozialkunde

10%

 

Gesellenprüfung Teil 1

Dieser Teil ist identisch mit dem der Auszubildenden der Fachrichtung Konstruktionstechnik, wird hier demnach nicht wiederholt

 

Gesellenprüfung Teil 2

Zeitpunkt:

Sie findet am Ende der Ausbildungszeit statt.

 

Zulassungsbedingungen:

  • Vollständig geführte und vom Ausbilder und Auszubildenden unterzeichnete Ausbildungsnachweise (Berichtsheft)
  • Bescheinigungen der Teilnahme an den Pflichtlehrgängen
  • Kopie des Oberstufenzeugnisses
  • Teil 1 der Gesellenprüfung muss abgelegt worden sein

 

 

                          Inhalte und Organisation

Dauer

Inhalt

Gewichtung

50 Std.

Entwerfen , Anfertigen, Prüfen und Montieren eines gegenstandes incl. Zeitplanung und Dokumentation

30%

35%

Anfertigen, Prüfen und Montieren einer Metallbaukonstruktion unter metallgestalterischen Gesichtspunkten incl. Arbeitsplanung und Dokumentation

40%

Fachgespräch

30%

2 Std.

Metallgestaltung

12,5%

2 Std.

Arbeitsplanung

12,5%

1 Std.

Wirtschafts- und Sozialkunde

10%

 

 

Bestehensregelungen

 

Die Gesellenprüfung ist bestanden, wenn die Leistungen

  1. im Gesamtergebnis von Teil 1 und Teil 2 mit mindestens ausreichend (50%),
  2. im Teil 2 mit mindestens ausreichend,
  3. im Prüfungsbereich Kundenauftrag mit mindestens ausreichend,
  4. in mindestens zwei der übrigen Prüfungsbereiche mit mindestens ausreichend,
  5. in keinem Prüfungsbereich von Teil 2 mit ungenügend (<30%),

bewertet worden sind.