Ansprechpartner

Herr Roger Pfandhöfer

E-Mail: r.pfandhoefer(at)bkgl.de

 

 

Tischler/-in
Abschluss und Perspektiven

Abschluss:

Nach erfolgreichem Besuch der Berufsschule erwerben Sie den Berufsschulabschluss. Er entspricht dem Hauptschulabschluss nach
Klasse 10.

 

Wenn Sie bereits über den Hauptschulabschluss verfügen, können Sie mit dem Berufsschulabschluss auch die Fachoberschulreife erwerben. Dazu müssen Sie im Abschlusszeugnis einen Notendurchschnitt von 3,0 oder besser erzielen und die notwendigen Englsichkenntnisse nachweisen.

 

Berufsabschluss:

Die Berufsabschlussprüfung (Gesellenprüfung) wird von der Handwerkskammer durchgeführt. Sie gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Dieser wird nochmals geteilt in die Arbeitsaufgabe I, das ist ein kleiner Arbeitsauftrag, der innerhalb eines Tages unter Aufsicht erledigt werden muss, und einer Arbeitsaufgabe II (Gesellenstück), die im Ausbildungsbetrieb in insgesamt 100 Arbeitsstunden zu bearbeiten ist.

Mit erfolgreichem Abschluss der Gesellenprüfung sind Sie Tischlergesellin oder Tischlergeselle.

 

 

 

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach der Lehre können Sie die Klasse 12 der Öffnet internen Link im aktuellen FensterFachoberschule für Technik oder der Öffnet internen Link im aktuellen FensterFachoberschule für Gestaltung besuchen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie das Fachabitur in der entsprechenden Fachrichtung.

 

Informationen zum Arbeitsfeld und Weiterbildungsmöglichkeiten erhalten Sie beim Öffnet externen Link in neuem FensterFachverband Tischler NRW.