Aktuelles

Stadtlauf 2017

Besser kann's gar nicht laufen!

Mehr lesen...
In Schwarz auf Weiß!

Abschluss mit Erfolg

Mehr lesen...
It´s your choice

Eine Podiumsdiskussion zur anstehenden Landtagswahl mit den Wahlkreiskanditaten

Mehr lesen...
Weitere Meldungen...

Platzgestaltung Bergisch Gladbach

 

Ideenwettbewerb „Platz gestalten“

Zurzeit entsteht im Zentrum von Bergisch Gladbach an der Kreuzung Bensberger Straße/ Schnabelsmühle ein großer Kreisverkehr. Mit der Frage nach der Platzgestaltung beschäftigt sich der zweistufige Wettbewerb „Platz gestalten“, wobei diese Entwürfe von Bürgerinnen und Bürger in Bergisch Gladbach kommen.

Mit eingesendet wurden ein kurzer Slogan, die Beschreibung der Themenidee sowie ein kleines Modell bzw. eine Collage und natürlich die Namensliste der Beteiligten.

Einsendeschluss war der 25.01.2017. Mit diesem Kreisverkehr sollen alle Menschen angesprochen werden, die an diesem Kreisverkehr vorbei fahren. Die Skulptur soll deutlich erkennbar für Bergisch Gladbach stehen.

An der erste Phase des Wettbewerbs »Platz gestalten: Kreisel Schnabelsmühle« hat sich die Klasse 11, der Fachoberschule für Gestaltung, beteiligt.

Insgesamt 51 Arbeitsgruppen haben die Ergebnisse ihrer Arbeit eingereicht. In einer Ausstellung im Kunstmuseum Villa Zanders waren diese dann vom 7. bis zum 16. Februar zu sehen: Modelle und/oder Fotomontagen von Themen-Ideen, deren Konzeptionen in der Regel textlich erläutert wurden. Unter den Ausstellungsbesuchern und online führte das Unternehmernetzwerk „Best of Bergisch“ dann eine Befragung durch, dessen Ergebnis dann in die Entscheidung der neunköpfigen Jury eingeflossen ist.

Die Sieger wurden am 29. März 2017 bei einem Frühjahrsempfang im Schloss Bensberg bekanntgegeben.

Anschließend werden beauftragte Planungsbüros die beliebtesten Entwürfe für die Stadt weiter ausarbeiten, die Politik wird dann abschließend über das Siegermodell entscheiden, welches dann schlussendlich realisiert wird.

Der Vorschlag „Slogan: „Bergisch Gladbach verbindet!“ der Klasse 11 (FOG 16) der Fachoberschule für Gestaltung wurde mit dem Preis „Die besten Ideen von Schulen“ prämiert.

Diese Skulptur steht unter dem Begriff Verbindungen: Bergisch Gladbach steht für die Verbindung von Handwerk und industrieller Fertigung.

Geografisch verbindet Bergisch Gladbach Köln mit dem Bergischen Land, demnach Großstadt und Land. Ein Kreisverkehr selbst verbindet Straßen und Wegen und somit Menschen mit ihren Zielen. Diese Skulptur soll aus Metall gefertigt und von innen beleuchtet werden. Sie  steht auf einem Betonsockel. Die Fläche rings herum wird mit Rasen begrünt. Die äußere Form ist eine Kugel, die aus verschiedenen Metallstreifen geformt wird. Insgesamt erinnert die Skulptur an eine Papiergestaltung.