15.12.2017 12:30

Symposium zur Zukunft des Tischlerausbildung am 12.01.2018

 

Die Veranstaltung steht unter dem Titel 'Neue Wege in der dualen Tischlerausbildung' und beschäftigt sich mit den Anforderungen der Digitalisierung in Planung und Produktion. Es wird der betriebliche Wandel und dessen Auswirkung auf die Ausbildungsinhalte untersucht. Hierzu werden methodisch und didaktische Grundüberlegungen einer CAD/CAM-Qualifizierung erörtert. Eine wesentliche Grundvoraussetzung hierfür ist die Qualifizierung von Ausbildern in Berufsschule und ÜBL. Hierzu nehmen Schulaufsicht und Landesverband Stellung.

Im zweiten Teil der Veranstaltung demonstrieren sieben Softwarehersteller anhand der einheitlichen Projektaufgabe „Flexibler Küchenwagen“ die Möglichkeiten von Konstruktion, Präsentation und Übergabe an die Produktion . Die Teilnehmer des Symposiums haben die Chance sich intensiv mit den verschiedene Programme auseinander zu setzen.


Als Referenten nehmen teil:

Herr Dr. Johann Quatmann, Tischler NRW

Herr LRSD Hartmut Müller, Schulaufsicht

Herr Ludolph, Oberingenieur TU Hamburg

Herr Paul Bacher, Feinschnitt GbR

Herr Bächer, Bächer&Bergmann GmbH


Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und heißen alle Fachkollegen herzlich Willkommen.

 

digiTS - Ein Kooperationsprojekt von Schule/ÜBL/Innung

 

 

Den Herausforderungen des digitalen Wandels mit Kooperation begegnen.

 

 

 

Dieses ist das Motto des Projekts digiTS. Alle Auszubildenden des 3.Ausbildungsjahres des Tischlerhandwerks unseres Berufskollegs haben die Möglichkeit erhalten an einer zusätzlichen digitalen Woche der ÜBL (Überbetrieblicher Lehrgang) teilzunehmen. Anders als in vielen Bereichen üblich, haben die Auszubildenden die Produkte des Kurses im Berufsschulunterricht vollständig gestaltet. Die Entwürfe für ein Longboard mit Aufbewahrungsmöbel wurden digital so weit aufgearbeitet, dass die Daten an die Kollegen im Butzweilerhof (ÜBL) übergeben werden konnten und die Azubis die individualisierte Serienproduktion beginnen konnten. Für die Durchführung eines solchen Pilotprojekts, mussten die Azubis eine zusätzliche Woche freigestellt werden. Für den Kurs wurden keine zusätzlichen Lehrgangsgebühren von der Handwerkskammer als Träger der ÜBL erhoben .

 

digiTS ist ein Projekt welches neue Wege in der Ausbildung aufzeigt um den digitalen Wandel in der Tischlerausbildung zu begegnen.

 

Der verlinkte Film des bibb (Bundesinstitut für Berufsbildung) gibt einen Einblick in die Zusammenarbeit aller an der Ausbildung beteiligter Partner, mit weiteren Links zum Projekt.

https://www.foraus.de/digits

 

Einen aussagekräftigen Artikel hat das deutsche Handwerksblatt veröffentlicht.

https://www.handwerksblatt.de/themen-specials/102-digitale-medien-in-der-berufsausbildung/5003709-digitalisierung-berufsschule-und-uelu-kooperieren.html

 

Ein weiterer Link gibt zusätzliche Einblicke in den Prozess der Projektentstehung

http://www.glverlag.de/industrie-und-handwerk.aspx

 

Hier geht es zur Internetseite des Projektes

www.digits.education