Unsere Schülerinnen und Schüler erwerben in der Dreijährigen Berufsfachschule den Berufsabschluss "Staatlich geprüfte elektrotechnische Assistentin / Staatlich geprüfter elektrotechnischer Assistent"  und die Fachhochschulreife. Diese Doppelqualifikationen ermöglicht es ihnen viele Chancen am Arbeitsmarkt wahrzunehmen. Durch ein erfolgreiches Ingenieurstudium an einer Hochschule haben sie sehr gute Berufsaussichten, denn Ingenieure werden auch in der Zukunft zu den gefragtesten Arbeitskräften gehören.

 

Durch den Berufsabschluss brauchen unsere Absolventen keine zusätzlichen Praktika im Studium zu absolvieren, wenn sie E-Technik studieren. Auch bei Aufnahme verwandter Studiengänge wird der Berufsabschluss meistens angerechnet. Unsere Schülerinnen und Schüler können sogar Studiengänge wie BWL oder VWL beginnen, da die Fachhochschulreife nicht fachgebunden ist.

 

Als Elektrotechnische Assistentin/Elektrotechnischer Assistent haben unsere Schülerinnen und Schüler ideale Voraussetzungen für ein Ingenieurstudium, weil sie

 

Wer statt eines Studiums eine hochwertige technisch-orientierte Ausbildung beginnen möchte, hat als Elektrotechnische Assistentin/Elektrotechnischer Assistent  gute Chancen in attraktiven Firmen einen begehrten Ausbildungslatz zu bekommen. Unsere ehemaligen Schüler haben festgestellt, dass Ausbildungsbetriebe die Kombination aus technischer Vorbildung und praktischer Erfarung im Bereich der Elektrotechnik besonders hoch einschätzen. Daher werden unsere Schüler im Vergleich zu anderen Bewerbern mit rein theoretischen Hintergrund oft bevorzugt.