Aktuelles

Neuer Bildungsgang Heilerziehungspflege gestartet!

Mit vielen bunten Wünschen startete die Fachschule für Heilerziehungspflege in die erste Runde!

Mehr lesen...
Traurig

Studiendirektorin i. R. Frau Monika Priemer verstorben

Mehr lesen...
Stadtlauf 2018

Besser kann's gar nicht laufen.

Mehr lesen...
Weitere Meldungen...

EU - Programme

„Lebenslanges Lernen“ ist das große Motto, unter dem die Nationale Agentur Bildung für Europa seit dem Jahr 2000 Mobilitäten von Auszubildenden aller Fachbereiche fördert. Dies geschieht im Auftrag und mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie der Europäischen Union.

 

Das Programm, in dem die Mobilitäten der Jugendlichen gefördert werden, ist nach Leonardo da Vinci benannt. Nach einem erfolgreichen Antrag haben die jungen Menschen Gelegenheit, mindestens 3 Wochen im europäischen Ausland zu leben und zu arbeiten, dabei werden sie mit einem Stipendium der Nationalen Agentur unterstützt und erhalten einen Europäischen Mobilitätspass, der den Auslandsaufenthalt bescheinigt.

  

Das Berufskolleg Bergisch Gladbach hat sich auf den Weg gemacht, Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci zum Praktikum in die Länder Europas zu schicken. So haben bereits Auszubildende des Friseurhandwerks erfolgreich in Mailand drei Wochen gelebt und gearbeitet, Auszubildende des Bäckerhandwerks im österreichischen Lienz.

 

 

Im laufenden Schuljahr ist das Berufskolleg an einem Sammelantrag der EU-Geschäftsstelle beteiligt. Hierbei soll auch Schülerinnen und Schülern der Fachschulen Gelegenheit gegeben werden, im Ausland berufliche Erfahrungen zu sammeln. Natürlich wollen sich die angehenden Friseure und Friseurinnen und die Auszubildenden des Bäckerhandwerks auch wieder „auf die Fahrt begeben“.

 

Christine Hartmann-Batz

 

 

Bitte beachten Sie auch die Informationen der EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Köln: http://www.brk.nrw.de/europa